• Daya Sea

Was bewirkt Singen in der Schwangerschaft?

Aktualisiert: Jan 11

Singen in der Schwangerschaft hat eine ganz besondere Bedeutung, da die Wirkungen sowohl für die werdende Mutter als auch das ungeborene Kind vielfältig sind. Eine Schwangerschaft ist nicht immer leicht, der weibliche Körper vollbringt Höchstleistungen und viele Frauen sind währenddessen zusätzlich noch voll berufstätig oder haben bereits Kinder zu versorgen, was eine enorme Herausforderung für die werdende Mutter darstellt.


WUNDERMITTEL SINGEN

Singen in der Schwangerschaft kann sehr heilsam sein - der Körper wird in Schwingung versetzt, Glückshormone werden ausgeschüttet und Stress wird reduziert. Singen hilft bei Schwangeren gegen Schwindel, Schwäche, Stimmungsschwankungen und Übelkeit sowie Verdauungsprobleme, Atemnot und Erschöpfung. Singen in der Schwangerschaft wirkt ...

  • kreislaufanregend

  • durchblutungsfördernd

  • verdauungsfördernd

  • stimmungsaufhellend

  • angstlösend

  • entspannend

  • und sauerstoffanregend

Somit wird der Körper bei seiner wichtigen Aufgabe, der Versorgung des neuen Lebens, optimal unterstützt, was wiederum auch dem ungeborenen Kind zugute kommt. Doch Singen in der Schwangerschaft kann noch viel mehr!


ACHTERBAHN DER GEFÜHLE


Ein Kind "unter dem Herzen zu tragen" bedeutet für viele Schwangere auch, emotional sehr empfindsam zu sein. Das liegt einerseits an der Wirkung der Schwangerschaftshormone, andererseits stellt eine Schwangerschaft aber auch aus psychologischer Sicht einen großen Wendepunkt im Leben, eine "Entwicklungsaufgabe" und ein "kritisches Lebensereignis" dar. Umbrüche und Veränderungen gehen immer mit starken Gefühlen einher - so verhält es sich auch, wenn ein neues Leben entsteht. Viele Schwangere machen sich Sorgen über das Wohl ihres Kindes, über die Zukunft und vieles mehr und natürlich spielen auch Ängste in Bezug auf die bevorstehende Geburt, das Wochenbett und die intensive Zeit der Babypflege eine große Rolle. So ist die Welt einer Schwangeren nicht nur rosarot, sondern mitunter von intensiven Gefühlsschwankungen geprägt.

Singen und Tönen kann hier helfen, den eigenen Gefühlen Ausdruck zu verleihen - Sorgen Ängste, Glück und Vorfreude heraus zu lassen, zu kanalisieren und sich somit emotional zu stabilisieren. Mantras, Trost-, Kraft, Klage- und Wiegenlieder wirken wie Affirmationen und Mutspender und haben hier ebenso eine wichtige Funktion und können massgeblich zum Wohl von Schwangeren beitragen!


SINGEN RUND UM DIE GEBURT


Gezieltes Tönen kann außerdem zur Geburtsvorbereitung eingesetzt werden und auch während der Geburt dabei helfen, die Wehen besser auszuhalten.

Überall auf der Welt singen Frauen vor der Geburt, während der Geburt und natürlich nach der Geburt für sich und das Baby. Denn das Singen hat immer einen doppelten Nutzen: es beruhigt Mutter und Kind gleichermassen und gibt uns etwas zum Anhalten, wenn wir es brauchen.


Es gibt einen Reichtum an Liedern, Ritualen und Bräuchen, die uns überliefert sind. Nutze diesen Schatz - für dich und für dein Baby ♥!


Alles Liebe,



Daya Sea

#schwangerschaft #schwangerensingen #innerchild #babysingen #baby #singen #schwanger #geburt #wiegenlieder #geburtsvorbereitung #tönen #geburtslieder

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Daya Sea

  • Instagram
  • Facebook Social Icon
  • Youtube

©Alle Inhalte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt durch Daya Sea - Sing dich frei. Erstellt mit Wix.com.