Singen lernen

Kann jeder singen ("lernen")?

Kann man singen überhaupt "lernen"?

Diese und ähnliche Fragen spielen im Zeitalter der Castingshows, wo sich alles um ja oder nein, singen oder nicht singen (können), weiterkommen oder nicht weiterkommen dreht, eine große Rolle. Wenns ums Singen geht, ist die Bewertung nicht weit - sofort wird beurteilt, ob jemand "wirklich singen kann" oder doch "gar nicht singen kann". Jeder hat dazu sofort eine Meinung, Spielraum für Graubereiche bleibt kaum.

mehr lesen 0 Kommentare

Ganzheitliche Stimmarbeit

Singen ist für alle da! Diese Meinung vertrete ich felsenfest, denn egal ob Nur-Dusch-, Nicht- oder Karaoke-SängerInnen, Profis, Laien oder Hobbymusiker, jede(r) hat eine Stimme, die sich öffnen und hören lassen will!

 

Je nachdem wo jemand gesanglich gerade steht bzw. wieviel oder wie wenig Vorerfahrung jemand mitbringt, setze ich dort an, wo die Stimme noch Übung, Förderung, Achtsamkeit und Entwicklung braucht. Meiner Meinung nach hat jede Stimme das Potenzial, (uns selbst oder auch anderen) Freude zu bereiten - singen kann jede(r) lernen, der bereit ist, sich darauf einzulassen.

Im Gegensatz zu herkömmlichem Gesangsunterricht spielt für mich die Persönlichkeitsentwicklung eine ebenso große Rolle wie das Stimmtraining selbst - oft sind diese Dinge auch eng miteinander verbunden und beeinflussen sich gegenseitig. So wird der Weg zum Ziel, der Prozess und die Erfahrung, während die Ästhetik eine natürliche Begleiterscheinung erreichter Authentizität im Gesang ist.

 

Ich arbeite mit Techniken des freien und intuitiven Tönens, mit Lautketten und Vokalen wie AOUM, OM und Ähnliches und mit ethnischen Liedern und Mantras.

So kann auf entspanntem Wege die Intonation und das Gehör geschult und der Stimme Brillianz verliehen werden. Ausdruck, Dynamik und Authentizität spielen ebenso eine wichtige Rolle.

Traditioneller Weise wird davon ausgegangen, dass der Lehrer der Wissende ist, der den Schüler, den Suchenden, zum Ziel führt. Meine Haltung ist anders - ich bin der Meinung, dass der Schüler bereits alles Wissen in sich (verborgen) trägt und der Lehrer ihn als Suchender dabei unterstützt, ihm dieses Wissen zugänglich zu machen.

 

Geduld, Ruhe und Intuition - das sind die Eckpfeiler meiner Arbeit, denn die Entfaltung der Stimme braucht ausreichend Zeit und Raum. Wer sich dafür öffnet, sich die Zeit nimmt und sich mit Ruhe und Neugier auf das Abenteuer Stimme einlässt, der wird den Weg zum Inneren Sänger bzw. zur Inneren Sängerin finden.

 

Mögliche Ziele:

  • Intonation schulen ("Töne treffen")
  • der Stimme mehr Ausdruck verleihen
  • die Stimme halten können
  • den Stimmumfang vergrößern
  • mehrstimmig singen
  • improvisieren lernen
  • eigene Songs schreiben
  • u.v.m....

 

Auch selbstgeschriebene Songs sind erwünscht und willkommen.
Durch meine langjährige Erfahrung als Sängerin und Songwriterin habe ich schon viel Bühnen- und Studioerfahrung gesammelt und kann auch diese meinen KlientInnen  auf ihrem Weg mitgeben.